Irenäus von Lyon, ein Baumeister des Friedens und der Einheit” wurde von Neuf Media aus Anlass des Jahres „Irenäus 2020“ auf Wunsch der Diözese Lyon verfilmt. Es ist ein Dokumentar-Spielfilm mit Dialogen, Szenen aus dem Leben und Interviews mit ein paar der besten Spezialisten über Irenäus. Irenäus ist sowohl in der katholischen als auch in der orthodoxen Kirche anerkannt und für unser Netzwerk Net for God ein inspirierendes Vorbild. Seine Botschaft ist von großer Aktualität.

Der Heilige Irenäus ist ein Gigant, eine Figur aus den Anfangsjahrhunderten der Kirche, an dem kein Weg vorbeiführt, der aber paradoxerweise immer noch weithin verkannt wird. Geboren wurde er in Smyrna, in der heutigen Türkei. Im Jahr 177 wird er nach schrecklichen Christenverfolgungen Bischof von Lyon. Als Hirte, der nahe am Volk dran ist, und als begabter Theologe, liegt es ihm am Herzen, den Glauben in einer Zeit weiterzugeben, in der das Christentum zwischen verschiedenen geistlichen Strömungen seinen Weg finden muss. Er hat eine außergewöhnlich optimistische Vision des Menschen: Erschaffen als Ebenbild Gottes, in beständigem Wachstum und vereint mit Christus. Diese Vision trifft sich mit unserer Suche nach Vollkommenheit und Glück. Im Film entdecken wir die Geschichte des Hl. Irenäus und die Themen seiner wichtigsten Schriften, die ihn zu einem wahren Wegbegleiter für Christen in heutiger Zeit machen.

Um weitere Filme von Net for God zu entdecken oder um mehr über Net for God zu erfahren, können Sie die Net for God-Webseite besuchen: