ERNEUERT IM HEILIGEN GEIST

SICH VOM HEILIGEN GEIST FÜHREN LASSEN

“Die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist.”

Römer 5,5

Wir glauben, dass die Taufe im Heiligen Geist unsere Taufe wiederbelebt. In diesem konstituierenden Moment der Taufe im Heiligen Geist erfährt jeder von uns die Liebe Gottes, die uns zur völligen Hingabe unseres Lebens an Christus führt.
Im charismatischen Leben schmecken wir die Kraft und die Sanftheit des Heiligen Geistes, der uns die Kühnheit und den Mut gibt, Zeugnis zu geben und zu evangelisieren.

GEPRÄGT VON DER IGNATIANISCHEN SPIRITUALITÄT

JESUS ARM UND DEMÜTIG FOLGEN

“Gott in allen Dingen suchen und finden.”

Hl. Ignatius von Loyola

In der Spiritualität des Hl. Ignatius gründen wir unser Leben auf das Hören des Wortes Gottes und den Gehorsam gegenüber der Kirche, um unser Leben nach Gottes Willen zu ordnen.
Regelmäßige geistliche Begleitung hilft uns, Gottes Stimme in unserem Leben zu erkennen und aufmerksam zu sein für die inneren Bewegungen und den Trost, durch den Gott uns führt.

LEIDENSCHAFT FÜR DIE EINHEIT

“Dass alle eins seien” (Joh 17,21)

“Wir wagen es, an die sichtbare Einheit der Kirche zu glauben und empfangen es als unseren Auftrag, uns mit aller Kraft dafür einzusetzen.”

Konstitutionen S.20

Die Brüder und Schwestern der Gemeinschaft sind Mitglieder der katholischen Kirche, der orthodoxen Kirchen, der orientalischen Kirchen, der anglikanischen Gemeinschaft, der reformierten, lutherischen, evangelischen, freikirchlichen und pfingstlichen Kirchen.
Wir entscheiden uns, gemeinsam zu leben, zu beten und zu evangelisieren, ohne unsere eigene Identität aufzugeben, und leben in enger Verbindung mit unseren jeweiligen Kirchen.

LEIDENSCHAFT FÜR GERECHTIGKEIT

WIR SIND ALLE BRÜDER UND SCHWESTERN

“Ich war hungrig und ihr gabt mir zu essen. “

MT 25,35

Wo immer wir sind – in unserem Stadtviertel oder unserer Pfarrei, in unserem Berufsleben, lokal und international – wollen wir uns für eine Welt der Gerechtigkeit einsetzen und dementsprechend leben, mit Aufmerksamkeit für die wirtschaftlichen oder sozialen Bedürfnisse unserer Länder. Dies drückt sich auf unterschiedliche Weise aus: medizinische Arbeit in afrikanischen Ländern, in Frankreich und Brasilien; Arbeit mit Straßenkindern im Kongo, in Madagaskar und Mauritius; pädagogische Arbeit in Schulen, mit Migranten; berufliche und politische Reflexion und Engagement; Schutz der Umwelt…

Unsere Spiritualität ist verwurzelt
sowohl in der ignatianischen Tradition als auch
in der Erfahrung der Charismatischen Erneuerung.